0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt.
Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.
4 x 20 x 2,5 g = 0,2 kg = 27,80 € *
Grundpreis: 139,00 € / kg
4 x 20 x 2,5 g = 0,2 kg = 27,80 € *
Grundpreis: 139,00 € / kg
4 x 20 x 2,5 g = 0,2 kg = 27,80 € *
Grundpreis: 139,00 € / kg
4 x 20 x 2,5 g = 0,2 kg = 27,80 € *
Grundpreis: 139,00 € / kg
6 x 25 x 1 g = 0,15 kg = 16,48 € *
Grundpreis: 109,87 € / kg
4 x 20 x 2,5 g = 0,2 kg = 27,80 € *
Grundpreis: 139,00 € / kg
4 x 20 x 2,5 g = 0,2 kg = 27,80 € *
Grundpreis: 139,00 € / kg
6 x 25 x 2 g = 0,3 kg = 16,48 € *
Grundpreis: 54,93 € / kg
4 x 20 x 2,5 g = 0,2 kg = 27,80 € *
Grundpreis: 139,00 € / kg
4 x 20 x 4,5 g = 0,36 kg = 27,80 € *
Grundpreis: 77,22 € / kg
4 x 20 x 2,5 g = 0,2 kg = 27,80 € *
Grundpreis: 139,00 € / kg
4 x 20 x 2,5 g = 0,2 kg = 27,80 € *
Grundpreis: 139,00 € / kg


DE-ÖKO-003
Nicht-EU-Landwirtschaft

automtenkaffee.de ist Bio-zertifiziert

Wir sind berechtigt Bio-Produkte aus biologischem Landbau oder biologischer Landwirtschaft zu verkaufen.

Bio-Tee


Die Teepflanze wurde in China bereits angebaut, als sich die Römer in Europa noch mit Wein begnügten. Wann mit dieser alten Kultur begonnen wurde, lässt sich heute nicht mehr genau nachweisen - die frühesten geschichtlichen Indizien stammen aus dem Jahre 221 v. Chr., als es unter der Qin-Dynastie eine Teesteuer gab. Das Getränk etablierte sich schnell bei der Oberschicht und als unterstützendes Medium bei der Meditation der buddhistischen Mönche.

Tee wurde zunächst nach Japan, Korea und im 17. Jahrhundert durch die Niederländische Ostindien-Kompanie schließlich auch nach Europa exportiert. Das Getränk breitete sich wie in China zunächst unter dem Adel aus und wurde nach und nach an den Höfen von England, Russland und weiteren wichtigen europäischen Nationen eingeführt. Erste Spuren in Deutschland hinterließ der Tee in Ostfriesland, wo er von niederländischen Handelsleuten vertrieben wurde - so breitete sich die deutsche Teekultur von Norden her aus, das Getränk etablierte sich zum Liebling der Gebildeten, die sich in literarischen Salons trafen.

Die ISO-Norm 3720 schreibt heute vor, dass nur die Blätter und der Aufguss der Teepflanze Camellia sinensis als Tee bezeichnet werden dürfen. Sie fühlt sich im Monsunklima wohl und profitiert von den heißen Sommern und relativ kühlen Wintern - dasselbe gilt auch für viele weitere Bestandteile, die die beliebtesten Teesorten ausmachen. Ihr natürliches Anbaugebiet ist der fernostasiatische Raum, der China, Japan, Korea oder Thailand umfasst. Mittlerweile werden die Teepflanze und andere Bestandteile des Tees aber auch in anderen Regionen der Erde angebaut, die dem Ursprungsraum klimatisch ähneln: Dazu gehören beispielsweise Teile Südamerikas.

Bei den Anbauregionen der Teepflanze handelt es sich um Entwicklungs- und Schwellenländer. Ihre Wirtschaft zeichnet sich durch ein weitreichendes System aus Mittelsmännern aus: Diese kaufen den Bauern ihre Produkte ab und verkaufen sie immer weiter, bis sie schließlich beim Endkunden ankommen. Da auch die Mittelsmänner ein Einkommen erwirtschaften müssen, bleibt für die Bauern oft nicht einmal genug Geld übrig, um den Grundbedarf zu decken. Der Bauer muss nicht nur sich selbst versorgen, sondern oft eine Großfamilie und Hoftiere. Ein ausreichendes Einkommen kann er nur erzielen, indem er mehr Erträge erwirtschaftet und zu diesem Zweck gefährliche Düngemittel, genetisch manipulierte Arten der Teepflanze und andere chemische Produkte einsetzt. Im Gegensatz dazu steht der europäische Wunsch nach natürlich angebauten Produkten und damit auch Bio-Tee.

Die Fairtrade Labelling Organizations International (FLO) sind ein im Jahre 1997 gegründeter Verein, der sich dem fairen Handel verschrieben hat. Die Dachorganisation hat ihren Sitz im nordrhein-westfälischen Bonn und arbeitet über 24 nationale Siegelorganisationen, die das Label auf einem fair gehandelten Produkt aufbringen kann. In Deutschland ist dafür der Verein Transfair zuständig - seine Labels tragen ein grün-blaues Siegel und den Schriftzug "Fairtrade". Die Verkaufsförderung von Bio-Tee ist ein nebensächlicher Effekt ihrer Arbeit - hauptsächlich geht es ihnen darum, den Bauern den direkten Zugang zum Markt ohne Mittelsmänner zu ermöglichen. Dadurch bleibt mehr von ihrem Geld für sie, sie profitieren von humanen Abnehmern und bekommen die Möglichkeit, Bio-Tee anzubauen, da die chemischen Agenten unnötig werden.

Der Bio-Tee, den automatenkaffee.de verkauft, zeichnet sich durch einen geringwertig höheren Kaufpreis aus, hat aber eine Reihe von gesunden Eigenschaften und Vorteilen - nicht nur für die Europäer, sondern auch für die einheimischen Bauern. Dadurch, dass keine chemische Pflanzenschutzmittel verwendet werden, verbessern sich die Lebensbedingungen der Bauern und der entstandene Bio-Tee wird für den Trinker gesünder. Chemische Bestandteile werden nicht nur mit Zivilisationskrankheiten wie Krebs in Verbindung gebracht, sie machen auf Dauer ungesund. Bio-Tee leistet aber auch einen wichtigen Beitrag, wenn es um die Erhaltung der Anbaugebiete geht. Mineralische Dünger und Pflanzenschutzmittel schädigen bei langfristiger Verwendung den Boden: Denn es bleiben Rückstände davon zurück, die zur Austrocknung sorgen und ihn unbrauchbar machen. Bio-Tee darf nicht auf solcher Basis angebaut worden sein - dadurch sichert er den Bauern einen Boden zu, der lange verwendbar bleibt, und schont gleichzeitig die Landschaft.

Bio-Tee ist zertifiziert unter der Nr. DE-003-Öko-Kontrollstelle und wird regelmäßigen Kontrollen durch unabhängige Labors unterzogen. Die Standards, nach denen er sich zu richten hat, sind in der EG-Öko-Verordnung verankert. Auf diese Richtlinien sind mittlerweile viele namhafte Teehersteller umgestiegen, um auch weiterhin qualitativ hochwertigen Tee anbieten zu können. Denn Bio-Tee ist nicht nur gesünder, oft entfaltet er erst durch den biologischen Anbau seine volle Wirkung und seinen natürlichen Geschmack.

automatenkaffee.de bietet hochwertigen Bio-Tee des renommierten Herstellers Eilles für den Kaffeeautomaten an. Bio-Tee als fester Bestandteil des Angebots macht nicht nur beim Besuch wichtiger Geschäftspartner einen guten Eindruck - er sorgt auch langfristig für die Gesundheit der eigenen Mitarbeiter. Dadurch kann der Unternehmer jedem zeigen, dass er sich Gedanken um seine Untergebenen und die wichtigen Fragen der Umwelt gemacht hat und seinen Beitrag dazu leisten möchte.

Durch das reichhaltige Angebot von automatenkaffee.de lässt sich ein Automat mit passendem Bio-Tee zu jeder Gelegenheit bestücken. Tee ist Geschmackssache - durch verschiedene Bestandteile lässt sich sein Geschmack stark variieren, was ihn für verschiedene Gelegenheiten passend macht. Bio-Tee aus verschiedenen Blättern lässt sich beispielsweise mit einem Schuss Milch in englischer Manier zum Frühstück genießen, da er aufweckend und ermunternd wirkt. In China hingegen wird traditionell Jasmin-Tee zum Essen bevorzugt, da er eine süße, betörende Note hat und damit zur asiatischen Küche passt.

Unabhängig davon, wozu Bio-Tee am besten passt, verfügen verschiedene Sorten über unterschiedliche gesunde Eigenschaften. Grüner Tee wird von Ernährungsexperten empfohlen, wenn alle Diäten fehlschlagen und man trotzdem abnehmen möchte, denn er entgiftet den Körper. Das verleiht ihm nicht nur die Fähigkeit, Fett abzubauen, sondern sorgt für dauerhafte Gesundheit. Rooibos-Tee hingegen enthält eine Reihe von gesunden Bestandteilen, die sich nur dann entfalten können, wenn es sich um Bio-Tee handelt. Eisen, Magnesium und Natrium sind wichtige Spurenelemente, die in keiner gesunden Ernährung fehlen dürfen - im typischen europäischen Speiseplan sind sie allerdings viel zu selten enthalten. Der Tee enthält aber auch wichtige Vitamin C und macht dadurch die richtige Ernährung zur Freude anstatt zur Pflichtübung. Wer keinen KräuterTee mag, kann auf die heilende Wirkung von Hibiskus im Bio-Tee zurückgreifen. Hibiskus enthält medizinisch wirksame Stoffe, die der Schleimbildung entgegenwirken und die Erkältung heilen. Wer sich gesunde Mitarbeiter wünscht, sollte deswegen seinen Kaffeeautomaten mit einer reichen Auswahl an Bio-Tee auffüllen.